Vorwort der Geschäftsführung

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben uns entschieden, dass wir unseren Einsatz für Nachhaltigkeit durch die Einführung eines Umweltmanagementsystems entsprechend den Vorgaben der EMAS-Verordnung belegen und dies auch extern bestätigen lassen. Nach unserer Ansicht muss ein Unternehmen heute mehr denn je Nachhaltigkeit in die mittel- und langfristige Geschäftspolitik integrieren und diese an ökologischen und sozialen Aspekten ausrichteten.

»Durch diese konsequente Integration wollen wir unseren ökologischen Fußabdruck verbessern und unsere Umweltleistung transparent dokumentieren.«

Seit 2002 sind wir im Bereich E-Learning aktiv. Dabei wurden über 50.000 User auf unseren verschiedenen E-Learning Plattformen zu unterschiedlichen Themen geschult. Durch diese Maßnahmen wurden zahlreiche Präsenzschulungen und Reisen unnötig.

Seit 2017 sind wir autorisierte go digital Berater. Dabei beraten wir Firmen bei ihrem Weg in die Digitalisierung und unterstützen bei der Umsetzung. Ziel des Programms ist es auch für kleine und mittlere Unternehmen die Digitalisierung voranzubringen, in dem sie externe Beratungsleitung mit 50% Förderung an Bord holen. Die Beratungsleistung erfolgt in den Modulen „IT-Sicherheit“, „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“.

Da die Digitalisierung und zunehmend die eingesetzte Software entscheidend dazu beiträgt, wie viele Ressourcen eingesetzt und damit wieviel Energie benötigt wird, wollen wir die für unsere Kunden entwickelte Software auch nach den Kriterien der Nachhaltigkeit ausrichten. So muss zukünftig der gesamte Lebenszyklus und die gesamthafte Wirkungsweise betrachtet werden, d.h. welche Datenübertragungen, Datenhaltung und Datenverarbeitung dadurch verursacht werden. Ziel ist es, dass die Erstellung und der Gebrauch der Software nachhaltig ist, sowie nach Möglichkeit auch deren Nutzen.